2012 Iguazu und Patagonien – Intro

29.10.-24.11. Iguazu & Patagonien

 
Nach so manchem interessanten Reisebericht über Patagonien, reifte in uns die Idee, doch selbst mal an die Südspitze Südamerikas zu reisen.
Die erste Frage war, wann? Wir entschieden uns für November; noch nicht Hauptsaison, aber auch schon Frühling und somit halbwegs angenehme Temperaturen.
Jetzt die Frage, wie kommen wir dort runter? Schwimmen scheidet aus, Laufen auch (wir sind doch nicht Jesus), also Flugzeug. Nonstop gibt’s nix, somit waren Zwischenstops notwendig. So standen schnell die ersten Flüge fest; hin über München nach Sao Paulo und zurück ab Buenos Aires…

Ich meinte dann zu Anja, wenn wir doch eh in Sao Paulo sind, können wir doch kurz zu den Iguazu Falls … „Igu was?“ Wikipedia-Link geschickt; ist gebongt. Liegen sie doch halbwegs auf der Strecke.
Dann kam ich doch auf die glorreiche Idee, ich könnte mal ein paar andere Airlines testen; mit PLUNA von Cataratas del Iguazú nach Santiago de Chile und von dort mit Sky Airline nach Punta Arenas und zurück via Santiago nach Buenos Aires.
Den PLUNA-Flug konnte ich noch nicht buchen, also schon mal die Flüge mit der TAM nach Foz do Iguazu und mit der Sky Airline von Santiago nach Punta Arenas und zurück fest gemacht.
Kurz bevor ich dann die Flüge mit PLUNA buchen wollte, ging diese pleite. F…
Somit musste jetzt doch die TAM/LAN herhalten, um uns nach Santiago zu bringen; also die 800km wieder zurück nach Sao Paulo, um dann faktisch wieder an Iguacu vorbei nach Santiago zu fliegen. 🙄
Da ich jetzt irgendwie Frust schob, verschob ich unseren Abflug von Buenos Aires nach Rio. Wenn schon umplanen, dann richtig.
Die Unterkünfte besorgte Anja und ich den Mietwagen. Für einen SUV wollte jeder ein halbes Vermögen; unter 1.500€ für 2,5 Wochen ging gar nichts. Ich wollte die Dinger doch nicht kaufen. Also doch nur was kleines Rundes. Wird schon gehen.

Kommentare sind geschlossen.