2017 Schottland – 29.08.

29.08. Lochgoilhead – Callander

 

Noch einmal genossen wir beim Frühstück den Blick aufs Meer, auch wenn das “Meer” eigentlich nur ein Fjord ist ist, und machten uns dann anschließend wieder auf den Weg.


Rest and Be Thankful Viewpoint

Im kleinen Örtchen Luss machten wir eine Pause, um noch mal ans Wasser zu gehen. Zusätzlich reizte uns die Kirche mit den Wikingergräbern.


Loch Lomond


Wikingergrab in Luss

Auf dem Weg zum Lake of Menteith scheuchte Anja mich noch über irgendeine Forststraße durch einen Wald. Ich habe keine Ahnung mehr wo es war; es waren halt Bäume und Fotos haben wir auch keine gemacht.

Das nächste Ziel war jedenfalls der Lake of Menteith mit der Insel Inchmahome und der gleichnamigen Priory. https://de.wikipedia.org/wiki/Inchmahome_Priory
Per kleinem Boot erfolgte die Überfahrt, löste dann dort vor Ort die Eintrittskarte (auch dort auf der Insel mit KK) und dann konnte man sich auf der Insel frei bewegen.
Hier sieht man die Ruinen eines alten Augustinerklosters aus dem 13. Jahrhundert. Nach gut 300 Jahren, mit dem Beginn der Reformation, kam das Ende des Klosters und es begann zu verfallen.

Nach der Besichtigungsrunde ging die Fahrt per Boot wieder zurück.
Nächster Programmpunkt war der Loch Katrine, denn wir wollten jetzt doch mal eine Runde mit einem größeren Boot fahren und dort bot sich sogar die Chance auf eine Fahrt mit einem alten Schaufelraddampfer.
Ja, für den Dampfer kamen wir 10min zu spät und so fuhr er ohne uns ab. Wir lösten dann Tickets für die nächste Fahrt mit einem normalen Schiff und da dies noch etwas hin war, machten wir Mittagspause im dortigen Restaurant; oder wars ne bessere Kantine? Egal, es hat gesättigt.

Im Endeffekt war es ganz gut so, dass wir den Dampfer nicht mehr bekommen haben, denn während wir warteten öffnete der Himmel seine Schleusen.
Und als wir dann los fuhren, hatten wir strahlend blauen Himmel und konnten die ganze Zeit draußen sitzen und die Seele baumeln lassen.

Viel los war auf dem Boot nicht; vielleicht 12 Leute insgesamt. Und so ließ der Kapitän auch mal ein Kind das Boot steuern. Naja, es ging es fast nur gerade aus.

Dann erreichten wir auch schon unser Tagseziel Callander, wo wir unser B&B für die heutige Nacht bezogen.
Aber noch war es hell und wir konnten noch eine Runde gehen.

Erste Punkt hier waren die nahen Bracklinn Falls.

Und weil wir schon mal hier sind und noch nicht genug gelaufen sind, machten wir noch den Rundtrail am Callander Crag. Auf knapp 4km erklimmt man den “Hausberg” von Callander und bekommt eine schöne Übersicht über das Tal.

Zum Abendessen ging es für uns ins Riverside Inn. 15min vor Küchenschluss konnten auch wir noch unser Essen bestellen; für jeden gab es einen leckeren Burger.

ÜN: Abbotsford Lodge – 103€
Gefahrene Strecke: 85mi
Map: https://goo.gl/maps/y15CehR3fDuuCBMHA

Kommentare sind geschlossen.