2017 Schottland – 21.08.

21.08. Loch Maree – Portree

 

Diese Nacht am See war wirklich sehr ruhig und ein sehr gutes Frühstück brachte einen schönen Abschluß.
Der einzige Nachteil – es gab kein Internet. Aber dies können wir schon mal verkraften.

Auf dem Parkplatz des Beinn Eighe National Nature Reserve, wo wir gestern schon unsere Mittagspause machten, begannen wir einen kleinen Trail am Morgen – den Woodland Trail.

Auf einem kleinen Pfad geht es etwas den Hügel herauf, durch Wald und Busch und liefert ab und zu schöne Ausblicke auf den Loch Maree.

Jetzt wollten wir noch etwas einkaufen, aber dies gestaltete sich heute komplizierter als gedacht. Da mussten heute schon ein paar Orte herhalten, bis wir einen offenen Laden gefunden haben.

Hinter Shieldaig bogen wir von der Hauptstraße auf eine kleine Nebenstraße in Richtung Fearnmore ab. Diese kleine Straße führt immer an der Küste entlang bis Applecross.


Applecross Bay

Nach einem kurzen Päusschen in Applecross verließen wir die Küste und fuhren hoch zum Balach Na Ba, Schottlands gefährlichstem Pass.

Bei schlechtem Wetter mag der Pass gefährlich sein, aber heute war er m.E. harmlos; änderte aber nichts an der Schönheit des Passes. 🙂
Für Womos ist der Pass übrigens nicht geeignet. Die Ausfahrbuchten sind zwar zahlreich, aber recht kurz; für mehr als einen PKW ist da selten Platz.

Nach so viel Natur, war mal wieder etwas Kultur angesagt. Wir nahmen Kurs auf “Eilean Donan Castle”. (https://de.wikipedia.org/wiki/Eilean_Donan_Castle)
Dieses malerische auf einer Insel gelagerte Schloss aus dem 13. Jahrhundert ist ein wahrlicher Besuchermagnet. Hier scheint jeder anzuhalten, der in Richtung Isle of Skye unterwegs ist, inkl. gefühlt hunderten von Reisebussen.

Nahezu die gesamte Burg inkl. Innenleben kann man heutzutage besichtigen, was wir dann auch in Angriff genommen haben.

Nach dieser ausführlichen Burgbesichtigung machten wir uns auf auf die Isle of Skye und Richtung Portree, unserem Etappenziel für heute.
Unser Ziel war die kleine Anlage von “Wigwam Holidays”. Nach dem Bezug unserer Hütte, die hoffentlich Bettwanzenfrei bleibt, fuhren wir nochmal nach Portree, um ein paar Lebensmittel einzukaufen, bevor wir den Abend in Ruhe ausklingen ließen.

Und, positiv zu erwähnen: Heute gab es keinen Regen. 🙂

ÜN: Wigwam Holidays – 111€
Gefahrene Strecke: 137mi
Map: https://goo.gl/maps/F8cMNEWCL5xdsMyv8

Kommentare sind geschlossen.