2017 Schottland – 20.08.

20.08. Lairg – Loch Maree

 

Der mürrische Kellner von gestern Abend war heute beim Frühstück auch nicht besser drauf, aber wir sind ja bald weg.

Die Fahrt ging wieder nach Westen und dann an der Küste südlich. Das Wetter konnte man heute früh komplett vergessen, denn es regnete und regnete und regnete.

So fuhren wir faktisch ohne Stopp bis zum Parkplatz des “Falls of Measach” im zugehörigen “Corrieshalloch Gorge National Nature Reserve”.
Hier war es zum Glück von oben mal trocken und so konnten wir uns ein bisschen die Füße vertreten. Ganz interessant ist hier die Hängebrücke, die über die Schlucht führt.


Falls of Measach inkl. Hängebrücke


Falls of Measach

Bei immer wieder aufkommenden Regens ging die Fahrt an der Küste weiter.

Eigentlich wollte Anja in den Inverewe Botanical Garden, aber wegen des Regens hatte sie keine Lust mehr, als wir dort vorbei fuhren.
Somit ging es weiter in Richtung Loch Maree und wir fanden mit dem “Victoria Fall” noch einen netten Wasserfall.

Unsere Mittagspause machten wir am See auf einem Parkplatz des “Beinn Eighe National Nature Reserve” und anschließend konnten wir im Hotel bereits einchecken.

Nachdem sich am Nachmittag die Regenwolken doch etwas auflockerten, sind wir wieder zurück zum Inverewe Botanical Garden und Anja bekam ihren Walk durch die schottische Pflanzenwelt.

Da jetzt am späten Nachmittag sogar noch die Sonne raus kam, fuhren wir nochmal ein paar Meilen die Küste zurück, die wir heute vormittag nur im Regen hatten.

Irgendwann musste wir aber auch wieder umdrehen und im Hotel genossen wir ein sehr gutes Abendessen mit Lamm und Rind. Zum Abschluß gab es dann im Salon für mich einen Whisky und für Anja einen Amarula.


Sonnenuntergang am Loch Maree – schön, wenn nicht der Drohnenflieger gestört hätte. *grml*

ÜN: Loch Maree Hotel – 136€
Gefahrene Strecke: 175mi
Map: https://goo.gl/maps/bcb16qU3YqnWkjt9A

Kommentare sind geschlossen.