2017 Schottland – 02.09.

02.09. Pitlochry – Muchalls

 

Heute morgen war das Tal in Nebel gehüllt, aber während wir frühstückten kam die Sonne heraus.
Die Hosts unserer Unterkunft haben eine eigene Töpferei und da gingen wir heute morgen mal vorbei und Anja fand auch einen kleinen Schmetterling für sich.

Seitdem wir hier in Schottland sind, haben wir immer mal wieder was von Highland Games gelesen und gehört, aber nie waren wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Heute war es aber mal soweit – wir kommen am richtigen Tag an Braemar vorbei und hatten die Gelegenheit, dem dortigen Braemar Gathering beizuwohnen.
Und dies immer zu der Zeit stattfindet, wo die königliche Familie im benachbarten Balmoral Castle residiert, ist auch öfters mal jemand davon vor Ort.

In den letzten Tagen haben wir uns online dafür zwei Eintrittskarten besorgt und die Fahrt dahin konnte beginnen.

Die Fahrt führte uns nördlich wieder in den Cairngorms National Park und bei gutem Wetter machen die Highlands eine echt gute Figur.

Schon vor Braemar wird man von Ordnungskräften auf den dafür angelegten Parkplatz gelotst und das Volksfest konnte beginnen. inkl. vielen schottischen Leckereien.
An sportlichen Wettkämpfen ist hier alles vorhanden, was so ein Highlander so können muss: u.a. Querfeldeinlauf, Hammerwerfen, Baumstammweitwurf oder Tauziehen. Aber auch für Kinder gab es Wettläufe und die Mädels machten einen Tanzwettkampf.
Und von unserem Tribünenplatz hatten wir guten Blick auf die königliche Loge und wir versuchten immer mal zu erkennen, wer da schon da ist. Als Nichtleser der Boulevardpresse ist man da nur ziemlich aufgeschmissen. 😉


Wie weit geht er denn? 😉

Und wie man sieht – ein guter Tropfen höhlt den Stein, äh, stärkt den Sportler. 😉


Und sogar das deutsche Fernsehen war da 😉

Natürlich durften auch die Marching Bands nicht fehlen; knapp 10 Stück gaben sowohl einzeln, als auch im großen Umzug ihr Bestes. Und gerade die große Parade war schon beeindruckend.

Und da wir schon so ein Glück mit dem Wetter hatten, gab es dann noch königlichen Besuch.


Wer kommt denn hier?


Prinz Charles – kennt man ja.


Und die Queen höchstpersönlich; an ihrer Seite Prinz Philip, den man nur noch selten sieht.

Die Queen ehrte dann noch die Gewinnermannschaft im Tauziehen, bevor sie nach einer weiteren Parade der Marching Bands wieder fuhr.
Auch wir machten es der Queen gleich und begannen den Abmarsch. Nur uns brachte niemand das Auto zum Platz. 😉


Die Queen fährt wieder – näher kommt man ihr wohl selten.

Was ich mich aber den ganzen Tag gefragt habe: Man hat nirgends irgendwelche Security gesehen. Also keine Sonnebrillen-Anzugsträger-mit-Knopf-im Ohr, nur eine kurze Taschenkontrolle am Eingang. Entweder vertrauen sie den Schotten durch und durch oder die Security kann sich sehr gut tarnen. Wahrscheinlich waren die ganzen Sportler Leibwächter und wenn jemand was anstellt, bekommt er einen Hammer hinterher geschmissen. 😉

Wir waren dann somit auch wieder auf Achse und erreichten am späten Nachmittag den kleinen Ort Muchalls an der Nordsee.
Schon die Zufahrt zu dem Ort, oder der Ansammlung von paar Häusern, war eine abenteuerlicher Schotterweg. Das B&B war dann nicht mal ausgeschildert. Ein Nachbar half uns dann, aber die Hosts waren grad nicht da.
Wir nutzten die Zeit und gingen mal kurz an den Strand.


Muchalls Beach


Muchalls Beach

Als wir wieder zurück kamen, waren unsere Hosts auch da und wir konnten einchecken.
Zu Abend wollten wir im benachbarten Stonehaven essen, aber als wir dort eintrafen, haben wir kein Restaurant/Pub am Hafen gefunden, welches noch einen freien Tisch hatte. 🙁

So blieb uns nichts anderes übrig, als im örtlichen Coop etwas einzukaufen und es daheim zu essen. Zum draußen sitzen, war es nämlich auch schon zu kalt.
Und dann stand auch schon Packen wieder an, denn morgen Abend geht es wieder heim.

ÜN: Toadhall Rooms – 87€
Gefahrene Strecke: 115mi
Map: https://goo.gl/maps/CZ71UhhTdSWemyxt5

Kommentare sind geschlossen.