2017 Schottland – 03.09.

03.09. Muchall – Aberdeen – Frankfurt/Main

 

Da war er auch schon, unser letzter Tag in Schottland.
Es gab noch mal leckeres Frühstück mit Lachs, bevor wir auch hier wieder fahren mussten.

Wir hatten aber noch was vor und so fuhren wir nicht nach Norden Richtung Aberdeen, sondern nach Süden. Wir wollten zum “Dunottar Castle” (https://de.wikipedia.org/wiki/Dunnottar_Castle).
Diese Burgruine aus dem 15./16. Jahrhundert steht auf einem Felsvorsprung und ist einfach extrem fotogen.
Hier wurden während der englischen Bürgerkriege die schottischen Kronjuwelen versteckt, da Oliver Cromwell bereits die älteren englischen Kronjuwelen zerstören ließ.

So zeitig am Morgen hatten wir sie noch im Gegenlicht, aber dies änderte sich bis zum Mittag als wir wieder los sind. Aber ansonsten bot die Ruine hinter jeder Ecke neue Blicke. Einfach ein fantastischer Abschluss der Reise und ein Ausgleich für den gescheiterten Besuch von Urquhart Castle am Loch Ness.


Und ja, man muß erst runter und dann wieder hoch. 😉

Eigentlich wollten wir jetzt noch nach Old Aberdeen fahren, aber wir entschieden uns für ein Mittagessen in Stonehaven, da es gestern Abend nicht geklappt hat.
Heute Mittag war es kein Problem einen Tisch zu bekommen. Bereits unsere erste Wahl, das “The Tolbooth Seafood Restaurant”, bot uns die Möglichkeit für einen ausgezeichneten Lunch.

Danach ging die Fahrt direkt zum Flughafen in Aberdeen. Die Abgabe vom Mietwagen ging schneller als die Übernahme und der Flug nach Hause war ebenfalls ereignislos.

Und mit diesem Bild ist auch diese Reise leider zu Ende.
Bis demnächst auf diesem Kanal.

Gefahrene Strecke: 32mi
Map: https://goo.gl/maps/2e1NbsYUhWPFfEMp6

Kommentare sind geschlossen.