2014 Vancouver Island & Kauai – 24.09.

24.09.2014 Princeville

 

Heute ging die Fahrt erst Mal wieder ein paar Kilometer nach Süden, um uns in Kapaa in einen schönen Stau einzureihen.
Naja, das Ziel war nicht der Stau, sondern es lag dahinter. Nach Wailua verließen wir die Hauptstrasse und fanden uns gleich an den ‘Opaeka’a Falls wieder.

Unser eigentliches Ziel war noch ein paar Kilometer weiter; der Kuilau Ridge Trail.
Direkt am Trailhead war schon alles voll, aber 100m weiter gab es noch genügend Parkplätze.

Dieser Trail ist relativ einfach zu gehen. Auf einer alten Straße, zu deutsch Feldweg, geht es langsam aber stetig ansteigend nach oben.
Immer wieder hat man schöne Aussichten auf das Buschwerk um einen herum.

Auf dem Gipfelplateau befindet sich ein kleiner Picknickplatz mit Hüttchen, wo wir ein kleines Päuschen einlegten.
Später ging es auf dem Trail weiter, bis wir nach einigen hundert Metern den Trailhead zum Moalepe Trail erreichten. Hier machten wir wieder kehrt.
Zurück auf dem Plateau fing es dann richtig an zu schütten, was uns dann doch zu einer längeren Zwangspause verdonnerte.

Hier noch ein paar Impressionen vom Weg:

Später begleitete uns dann noch ein Silberreiher, bevor er die Flatter machte.

Nach der kleinen Wanderung wollten wir noch ein bisschen Schnorcheln, aber viel Auswahl gabs es hier nicht. Wir fuhren zum Lydgate Statepark, aber dort konnte man die Fische an einer Hand abzählen.

In Kapa’a war dann ein kleiner Wochenmarkt unser nächstes Ziel. MIttlerweile brannte aber so die Sonne, dass wir es dort nicht allzulange ausgehalten haben.

Dann sind wir auch schon wieder Richtung Heimat aufgebrochen. In Hanalei gönnten wir uns wieder ein shaved Ice und schlenderten etwas durch die Geschäfte.

Den Sonnenuntergang gabs wieder an der Hanalei Bay. Schlechtes Wetter hat auch Vorteile; es gibt Wolken, die leuchten können 😉 :

Abendessen gab es heute im Kalypso in Hanalei. Wir waren grade drin, als sich die Schleusen von oben öffneten. Perfektes Timing. Das Essen war gut und die Drinks lecker.

Übernachtung: http://www.vrbo.com/185695 – 115,28€ (inkl. Tax und Endreinigung)
Gefahrene Strecke: 75 Meilen
Map: https://goo.gl/maps/S7A3v

Kommentare sind geschlossen.