2014 Vancouver Island & Kauai – 02.10.

02.10.2014 Waimea – Seattle

 

Heute war es dann leider soweit; wir mussten von Kaua’i Abschied nehmen. Wahnsinn, wie schnell zwei Wochen vorbei sein können.

Für das Frühstück entschieden wir uns noch mal für ein bisschen Strand und so fuhren wir noch einmal zum Salt Pond Beach, wo wir noch etwas in Erinnerungen schwelgten.

In Lihue schauten wir noch kurz im Hilo Hattie, sowie Walmart vorbei, da noch ein paar Mitbringsel besorgt werden mussten.
Als das endlich erledigt war, hatten wir doch noch etwas Zeit und so fuhren wir noch kurz raus zum “Walua Fall”.
Der Parkplatz wie immer ein großes Problem, aber ab und zu fährt ja auch mal jemand wieder weg.

Viel mehr als diesen Ausblick gibts nicht zu tun, also jetzt endgültig zurück zum Flughafen.

Die Rückgabe des Jeeps bei Alamo ging fix wie immer und via Shuttle-Service waren wir sehr schnell am Terminal.
Das Gepäck schnell durch den Scanner der landwirtschaftlichen Kontrollorgane und am Schalter von Alaskan bekamen wir die Koffer gelabelt. Tragen durften wir sie dann noch mal selber, denn abgegeben werden sie am anderen Ende der Halle.

Etwas Zeit war noch bis zum Boarding, welche wir in den verschiedensten Läden vertrödelten.
Und ich machte wieder Fotos von Flugzeugen. 😉

Hawaiian Air Boeing 717-22A – N485HA

Alaska Airlines Boeing 737-890 – N518AS

Alaska Airlines Boeing 737-890 – N514AS – Unser Flieger heute nach Seattle

Im Gegensatz zu United beim Hinflug war hier alles pünktlich und mit einem Schlenker über Honolulu ging es raus aufs offene Meer.
Alaskan hat leider kein Inseat Entertainment, aber dafür verleihen sie mobile Geräte für 10USD. Die kann man auch zu zweit nutzen und so orderten wir eins der Dinger. Aber erst mal ein Schockelement. Ich packte meine Kreditkarte aus und als ich sie der Stewardess geben wollte, war sie plötzlich weg. Um erst mal das Thema mit der Miete zu erledigen, zahlte ich mit der zweiten, aber jetzt hieß es suchen. Irgendwo musste dieses Mistding sein. Gibts hier irgendwelche Spalten, wo so ein Kärtchen spurlos verschwinden kann? Zum Glück nicht; unter dem Vordersitz an der Wand lehnend fanden wir sie wieder.

Die Qualität des Entertainment-Systems war ganz ok; für 5h Flug kann man dies machen.

Gegen 22.00Uhr abends erreichten wir dann endlich Seattle. Für den Weg in die Stadt entschieden wir uns heute mal fürs Taxi. Es hätte zwar noch den Zug gegeben, aber wer weiß, wann wir dann im Hotel ankommen.
So wurden wir direkt vor dem “The Roosevelt” raus gelassen; hat auch mal was. 😉

Wirklich was gemacht haben wir heute nicht mehr; ab aufs Zimmer und ins Bett. Der Tag schlauchte auch so ziemlich.

Übernachtung: The Roosevelt – 101,43€
Gefahrene Strecke: 38 Meilen + 2701 Meilen im Flugzeug

Kommentare sind geschlossen.