2017 Schottland – 12.08.

12.08. Aberdeen – Elgin

 

Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgezeichneten Frühstück machte ich mich zu Fuß auf in Richtung Flughafen – den Mietwagen holen.
Um diese Uhrzeit dachte ich mir, einfach rein, paar Unterschriften und nach max. 15 min bin ich vom Hof.

Natürlich kam alles anders. Gebucht war Kategorie “C” (Vauxhaul Astra o.ä.) via Sunny Cars via Check24.
Erstmal war ich nicht der erste mit der Idee heute früh bei Hertz und als ich dann endlich dran war, meinte der Mitarbeiter trocken, dass das Fahrzeug noch nicht fertig ist. Also durfte ich warten und warten und warten.
Nach knapp 30min war das Fahrzeug dann endlich fertig und ich konnte vom Hof. Geworden ist es im Endeffekt ein kleiner Kia Venga. Den in die Kategorie vom Astra einzuordnen, ist zumindest mal mutig. Aber ok, wir konnten alles verstauen und los ging die Fahrt.


Unser erster Stop war nicht weit vom Flughafen entfernt. Wir hielten am “Forvie National Nature Reserve”, denn dort soll es Seehunde geben. Natürlich erwischten wir erstmal den falschen Parkplatz, denn der Weg entpuppte sich als nicht zielführend. Schön, aber falsch.



Der richtige Parkplatz zur Seehundkolonie war dann noch mal ein Stück die A975 zurück. Dort war dann schon deutlich mehr los und ein ausgeschilderter Weg führte über die Dünen zur Kolonie, die sich auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht bequem machte.


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach


Newburgh Seal Beach

Unsere Route folgte dann einfach weiter der Küstenstraße und wir genossen immer wieder mal wunderschöne Ausblicke auf die schottische Küste…


Blick auf Crovie


Pennan


Bow Fiddle Rock

… oder liefen eine kleine Runde durch Gardenstown.


Gardenstown


Gardenstown


Gardenstown

Unser Ziel war jetzt das Dolphin Center in Spey Bay. Es war nett dort, aber Delfine gabs nicht.


Spey Bay

Am späten Nachmittag erreichten wir das kleine Städtchen Elgin und bezogen unser B&B für die kommende Nacht.
Fürs Abendessen liefen wir zu Fuß in die City und fanden mit dem “The Drouthy Cobbler” einen netten kleinen Pub, der uns nicht hungrig mehr los ließ.

ÜN: Cowley – https://www.booking.com/hotel/gb/cowley-elgin.en-gb.html – 94€
Gefahrene Strecke: 120mi
Map: https://goo.gl/maps/UcjiwTMDG5TpAkKg6

Kommentare sind geschlossen.