2003 USA – Südwesten – 23.08.

23.08.2003 – Barstow – Riverside

Als Ziel für den heutige Tag hatten wir uns die Fahrt durch die San Bernardino Mountains ausgesucht. Dabei haben wir auf der Karte den „Big Bear Lake“ entdeckt, wo wir uns etwas Badespaß erhofft haben. Da uns der Interstate zu langweilig war, nahmen wir die SR247 quer durch die Pampa. Und Pampa ist das richtige Wort, links ein Acker, rechts ein Acker, aber interessante Dinge gab es nun wirklich nicht.

Erst als es in die San Bernardino Mountains ging, wurde Landschaft abwechslungsreicher und endlich sahen wir wieder richtige Bäume.


Der Big Bear Lake war schnell erreicht. Er liegt einfach traumhaft zwischen Bergen eingebettet. Wir begannen jetzt unsere Suche nach einem lauschigen Plätzchen und fuhren einfach mal so die Straße am See entlang und suchten und suchten und suchten. Aber irgendwie fanden wir nix. Entweder konnte man an der Straße nicht anhalten, oder die einzigen Zugänge waren Campgrounds oder Privatstraßen. Wir fuhren dann noch ins Visitor Center, wo es eine interessante Ausstellung zu den Pflanzen und Tieren in den San Bernardino Mountains, vor allem um den Big Bear Lake, gibt.

Unverrichteter Dinge fuhren wir dann wieder weiter, wo wir später wieder auf den Interstate trafen.
Wir sind dann noch zum Lake Perris gefahren, wo wir schon mehr Glück hatten und uns etwas ans Ufer setzten.

Am Nachmittag erreichten wir dann Riverside, wo wir uns für 44$ im Super8 einquartierten und den Tag am Pool ausklingen ließen.

Kommentare sind geschlossen.