03.10.2008 – Oahu Teil 4
 

Heute morgen sind wir zuerst noch mal zu unserem „Turtle Beach“ gegangen. Und wieder hatten wir Glück und konnten die Tierchen schön beobachten.
Diesmal konnten wir sogar das ein oder andere Bild machen. Zwar nichts besonderes (haben dafür nur unsere alte kleine Knipse genommen), aber zum Zeigen reicht es.
Turtle am Strand

Wir konnten uns gar nicht wieder von den Schildkröten trennen. Es war fantastisch diese eleganten Tiere hier beobachten zu können.
Aber irgendwann mussten wir aufbrechen.

Heute führte die Fahrt wieder nach Honolulu (liegt ja fast um die Ecke), zum 'Iolani Palace. Anja hatte sich gewünscht, den Palast zu besichtigen, also ließ ich mich breit schlagen.
Ein Parkplatz auf der Straße davor war schnell gefunden und mit einer handvoll Quarter die Parkuhr gefüttert.

Wir entschieden uns für eine geführte Tour und hielten schon bald die nötigen Karten für die nächste Führung in den Händen.
Während der Tour erfährt man alles Wissenswertes über das Leben der Königsfamilie hier im Haus. In allen Räumen wird versucht, alles möglichst authentisch darzustellen.
Für mich persönlich waren aber eher die Geschichten des Tour-Guides interessanter, als die Räumlichkeiten, denn die Einrichtung war zum großen Teil recht europäisch. So ähnlich kennt man es auch aus vielen europäischen Schlössern.
Fotografieren ist innerhalb des Palastes verboten, deshalb auch keine Bilder. Ein paar Bilder aus dem Innenraum gibt es aber hier: http://www.iolanipalace.org
'Iolani Palace Hawai'i State Supreme Court

So genug Kultur für heute. Jetzt wollten wir wieder raus und in Richtung Ka'ena Point State Park. Auf dieser Seite von Oahu waren wir ja nicht nicht.
Die SR93 führt immer am Wasser nach Norden. Laut Reiseführer gibt’s zwar auf der Strecke nicht viel, aber eine Straße am Meer kann auch ohne Sehenswürdigkeiten schön sein.
Bis Makaha war aber von Natur nicht viel zu sehen. Ein Ort reihte sich an den anderen und der Verkehr war auch ziemlich nervend. In Makaha wollten wir zum Kane'ahi Heiau im Makaha Valley. Theoretisch ist es zwischen 10:00 und 14:00 Uhr Dienstags bis Sonntags geöffnet. Wir waren gegen 13:00 Uhr dort und es war geschlossen.

Naja, also wieder auf der SR93 nach Norden. Der Verkehr nahm zwar rapide ab, dafür die Obdachlosen an den Stränden (Zeltstädte) deutlich zu, so dass wir nirgends Lust hatten anzuhalten.
Erst am Ka'ena Point State Park hatten waren wir wieder an einem schönen Strand.
Hier machten wir Pause und nahmen unseren Lunch zu uns. Hier kann man es schon aushalten.
Ka'ena Point State Park

Wir überlegten jetzt, was wir noch machen könnten und Anja meinte, Sie würde gerne auf die Dole Plantage. Kein Problem, also los. Die SR93 wieder zurück (kann man sich wirklich sparen) und ab zu Dole.
Auf die Tour verzichteten wir, aber auch auf dem frei zugänglichen Gelände gab es schon einiges zu sehen.
Sunset Beach Sunset Beach

Zusätzlich genehmigten wir uns ein extrem leckeres Ananaseis.

Zum Abendessen entschieden wir uns heute für „Zia's Caffe“ in Kailua (http://www.ziascaffe.com). Die angebotenen Nudeln mit Meeresgetier waren echt lecker. Wirklich zu empfehlen. Man sollte sich allerdings auf etwas Wartezeit einstellen, da der Laden sehr beliebt ist. Wir kamen zum Glück vor dem großen Ansturm.

Jetzt hieß es schon wieder packen, denn morgen geht es weiter nach Kauai.

Übernachtung: B&B "Halehonuhawaii" (nicht mehr existent) - 101,99$ incl. Tax
Map: Kailua - 'Iolani Palace - Kaena Point State Park - Dole Plantage - Kailua