23.10. Taupo
 

Ganz wie der Wetterbericht es vorhergesagt hatte, regnet es heute morgen. Zu Hause würde wir es uns in der Wohnung gemütlich machen und keinen Fuß vor die Türe setzen, aber wir sind ja im Urlaub.
Zuerst fuhren wir noch mal zu den Huka Falls. Diesmal zu dem Lookout, wo man den Wasserfall aus einer erhöhten Sicht sieht.

Anschließend nahmen wir die SH5 nach Norden, um zu den "Aratiatia Rapids" zu gelangen. Diese Stromschnellen sind nur vier Mal am Tag (10am, 12 noon, 2pm, 4pm) in Aktion zu bewundern. Den Rest des Tages sind die Stromschnellen leer und das Wasser wird ausschließlich über ein Rohrsystem in ein Kraftwerk geleitet.
Kurz vor 10:00Uhr waren wir dort und begaben uns gleich zum "Mid Rapids Viewpoint", von wo wir eine sehr gute Sicht auf das Geschehen haben sollten. Zum Glück hat der Regen mittlerweile aufgehört, so dass wir ohne große Verrenkungen filmen und fotografieren konnten.
Das ganze Spektakel dauert ca. 30 Minuten und nach 10 Minuten waren die Rapids gut gefüllt und wir gingen zum oberen Lookout, von dem wir einen tollen Überblick über das gesamte System hatten.

Die Himmelsschleusen blieben zum Glück zum großen Teil geschlossen und so konnten wir noch ein paar Aktivitäten im Freien angehen.
Wir entschieden uns für "Orakei Korako", einem geothermischen Gebiet in der Nähe von Taupo. Wir fuhren die SH5 weiter Richtung Rotorua, um nach der "Mihi Bridge" auf die "Tutukau Rd" abzubiegen. (ab hier ist Orakei Korako gut ausgeschildert). Nach einigen Kilometern bogen wir dann auf die "Orakei Korako Rd" ab. Bis hier kam und übrigens nicht ein Fahrzeug entgegen. Wir hatten schon befürchtet, dass es evtl. geschlossen ist.
Dem war aber nicht so. Der Parkplatz war sogar relativ gut gefüllt.
Nach der Bootsüberfahrt begannen wir unseren Rundgang durch eine fantastische Landschaft aus thermischen Terassen, kleinen Geysiren und plubberndem Matsch. Leider fehlte die Sonne, um de verschiedenst gefärbten Pools so richtig zur Geltung zu bringen. Aber dafür wurden wir teils mächtig eingedampft.

Jetzt meldeten sich auch so langsam unsere Mägen, so dass wir uns wieder auf den Weg machten. Zielgerichtet steuerten wir die "Prawn Farm" an, die sich kurz vor Taupo in der Nähe der Huka Falls befindet.
Wir entschieden uns für ein Garnelensüppchen und einen kleinen Teller mit ganzen Garnelen (330g). Im Endeffekt hat es sehr gut geschmeckt, aber nichts für jemanden, der mit Hunger dort hin geht.
Gleich in der Nähe befindet sich ein Imkerladen, so dass wir auch dort noch einkehrten und uns durch die ganzen Honigsorten durchprobierten (nicht jeder war nach unserem Geschmack). Außerdem gönnten wir uns noch ein Eis, welches mit verschiedensten Honigsorten versetzt ist.
Jetzt wollten wir noch einen kleinen Spaziergang durch Taupo unternehmen und ein bisschen in den Souveniershops stöbern. Nur leider ist heut Feiertag (Labour Day) und alles hat geschlossen.
Somit haben wir diesen Regentag auch überstanden und sind mal gespannt wie das Wetter morgen wird.
Mit einem Spielchen Billard und anschließendem Steak ließen wir den Tag noch mal Revue passieren.