Yosemite National Park
 

Lage:

Der Yosemite Nationalpark befindet im östlichen Teil von Kalifornien in der Sierra Nevada. Das Gebiet des Parks umfasst ca. 3.080 km² und enthält alles was den Naturliebhaber erfreut. Angefangen von hohen Klippen, über zahlreiche Wasserfälle und Wälder zum Wandern gibt es alles was das Herz begehrt.

Entstehung/Historie:

Die Entstehung des Gebietes des heutigen Yosemite Nationalparks reicht bis vor ca. 10 Mio. Jahren zurück, als sich die Sierra Nevada begann zu heben. Durch diese Erhebungen wurden die vorhandenen Flüsse immmer steiler, die somit stärker zur Erosion der Landschaft beitrugen und tiefe Täler erschufen. Vor ca. 1 Mio. Jahre begann schließlich Eis während der Eiszeiten in diese Täler vorzudringen und die Gestaltung der heutigen Landschaft neuerlich zu beschleunigen.

Anreise:

Der Yosemite Nationalpark ist sowohl aus Osten, als auch aus Westen erreichbar. Die CA120 aus Osten ("Tioga Road") ist allerdings nur on der Zeit von ca. Ende Mai/Anfang Juni bis November geöffnet. In der restlichen Zeit wird sie von einer meterhohen Schneedecke bedeckt.
Die "Tioga Road" führt als Hochgebirgspass auf eine Höhe von 3.031 Metern und ist im Park ca. 45 km lang. Ist das Gefälle auf der Westseite des Passes noch relativ gering, fällt die Straße auf der Ostseite innerhalb weniger Kilometer um fast 1.000 Metern steil ab, liefert aber grandiose Einblicke in das Tal.
Aus dem Westen erreicht man den Park entweder über die CA120 oder die CA140. Wer aus Richtung Sequoia NP kommt, wird schließlich auf der CA41 aus Süden in den Park kommen.
Das Visitor Center befindet sich schließlich im "Yosemite Village", von wo auch eine Vielzahl der Wanderungen abgehen.
Übernachtungsmöglichkeiten im Park gibt es als verschiedene Lodges im Yosemite Village, als auch an den Zufahrtsstraßen. Günstigere Motels gibt es in den Orten außerhalb des Parks zu Genüge. Während der Hochsaison im Juli/August sollte man aber auch in den Motels außerhalb des Parks an den Wochenenden vorbuchen.

Trails/Viewpoints:

Im Park selbst gibt es über 1300 km Wanderwege der verschiedensten Schwierigkeitsgrade. Selbst erfahrene Bergsteiger kommen mit der steil aufragenden Wand des "El Portal" voll auf ihre Kosten.
Die vielleicht spektaulärste Wanderung führt vom Yosemite Village bis hinauf auf den "Half Dome", von dem dem Wanderer eine fantastische Aussicht erwartet.
Für den lauffaulen Touristen bieten die verschiedenen Zufahrtsstraßen an unzähligen Punkten Aussichtspunkte zum Verweilen.
Ein besonderer Punkt im Park ist der "Glacier Point" am Ende der "Glacier Point Road", die als Stichstraße vom CA41 abgeht. Von dort genießt man vor allem beim Sonnenuntergang einen besonderen Blick auf den "Half Dome" und das gesamte Yosemite Valley.
Für Liebhaber der großen Bäume bietet der Südteil des Parks mit dem "Mariposa Grove" bestimmt etwas. Dort kann man auf einem moderatem Wanderweg verschiedene große Bäume bestaunen und auf sich wirken lassen.

Weitere Informationen zum Park gibt es auf der offiziellen Seite des NPS: http://www.nps.gov/yose/