Cape Reinga
 

Lage:

"Cape Reinga", oder auf maorisch "Te Rerenga Wairua", liegt am nordwestlichsten Ende der Nordinsel Neuseelands auf der Aupouri Halbinsel.
Es ist allerdings nicht der nördlichste Punkt der Nordinsel. Dieser befindet sich mit den "Surville Cliffs" ca. 30 Kilometer östlich.
An dieser Stelle trifft der Pazifische Ozean von Osten auf die Tasmanische See im Westen, wodurch hier oftmals ein sehr wechselhaftes und stürmischen Klima vorherrscht.

Maori - Mythologie:

Laut der Mythologier der maorischen Einwohner Neuseelands verlassen an dieser Stelle die Geister der Toten das Festland, um auf die spirituelle Ebene des "Hawaiki" überzugehen. Sie verlassen die Insel über den "Pohutukawa"-Baum an den Felsen, wandern zu den "Three Kings Islands", wo sie sich noch einmal umschauen, bevor sie ihre Reise endgültig antreten.

Der Leuchtturm:

Der Leuchtturm, der auf der Landspitze von Cape Reinga steht, wurde 1941 erbaut und ersetzte damals den Leuchtturm auf der Insel "Motuopao" von 1879.
Am Anfang wurde das Licht von einer 1.000 Watt Birne ausgestrahlt, welche durch einen vor Ort installierten Dieselgenerator betrieben wurde. Im Jahr 2000 ersetzte man diese schließlich durch ein 50 Watt Blinklicht, welche durch Solarzellen und Batterien gespeist wird.

Anreise:

Cape Reinga erreicht man über die SR1 von Auckland aus über die Kleinstadt Kaitaia. Kaitaia ist auch die letzte Kleinstadt vor dem Kap und berherbergt einige Motels und Supermärkte. Sie ist somit der ideale Ausgangspunkt für Fahrten zum Kap.
Ein Teil der Strecke kann über den "Ninety Mile Beach" zurückgelegt werden. Mietwagenfirmen verbieten dies allerdings, da immer die Gefahr des Steckenbleibens besteht.
Die Straße ist bis zum Örtchen "Te Kao" gut ausgebaut, ab hier sind die letzten 20km aber ungeteert, allerdings auch für einen normalen PKW ohne Probleme zu befahren.
Wenn möglich sollte man sehr früh in Kaitaia aufbrechen, um vor den ganzen Busladungen von Touristen am Kap zu sein, denn dann wird es richtig voll.

Trails/Viewpoints:

Beim Cape Reinga starten wenige, aber durchaus schöne Wanderwege um das Kap.
Ein besonders schöner Weg ist der Trail zum "Te Werahi Beach", den wir 2006 auch gelaufen sind. Der Startpunkt befindet sich gleich am Parkplatz und folgt den Klippen stetig bergab. Dabei hat man immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Brandung und die umliegenden Hügel. Der Trail ist 1,25 km lang und man benötigt ca. 30 Minuten bis hinunter zum Strand. Je nach Flut-Situation kann man jetzt dem Strand noch so lange folgen wir man Lust hat. Man sollte allerdings beachten, daß eine evtl. Flut einem den Rückweg versperren kann, also lieber nicht zu weit gehen.
Nach Osten führen vom Kap Wanderwege zur "Sandy Bay" (1h return) und weiter zur "Tapotupotu Bay" (4hr return). Als Mehrtages-Wanderung verläuft hier der "Cape Reinga Coastal Walkway", der über 134km der gesamten Küste folgt.